Marschreihenfolge Drucken

Es handelt sich um eine Paradeordnung, in die alle für das 18. und 19. Jahrhundert typischen Elemente der Freiberger Berg- und Hüttenparade und der Aufzüge der Berg- und Hüttenleute in Freiberg Einklang gefunden haben.

Bergwesen

  • 4 Häuer als Fackelträger
  • Standartenträger
  • 1 Beamter zu Pferd als Platzadjutant oder 3 Beamte, in der Mitte der ranghöchste Beamte der Parade, der Oberberghauptmann.
  • 1 Knappschaftsältester des Bergbaus mit Schlegel und Eisen (Berginsignien)
  • Zimmerlinge, Paradegezäh der Kaukamm, ein Grubenbeil. Jede Abteilung der einzelnen Berufsgruppen wird von einem Beamten oder Officianten angeführt. Er marschiert rechts vor der Abteilung. Die einzelnen Abteilungen marschieren in Reihen zu 3 oder 4 Mann. Diese Anzahl ist von der Teilnehmerzahl in der Abteilung abhängig.
  • Das Saxonia Bergmusikkorps. Vor dem Dirigenten läuft ein Bergmusiker, der den Glockenbaum trägt, nach dem Dirigenten wird die Kesselpauke von Häuern getragen. Bergmusiker marschieren in Reihen zu fünf Mann
  • Beamter zu Pferd
  • 3 Geschworene zu Pferd (Beamte)
  • 8 Knappschaftsälteste (4 Bergbau, 4 Hütte) mit Erztrögen
  • Häuer, Paradegezäh die Bergbarte, links geschultert
  • 3 Beamte mit der Bergfahne (gelb/schwarz)
  • Häuer, Paradegezäh die Bergbarte, links geschultert
  • Bergmaurer, Paradegezäh der versilberte Maurerhammer
  • Bergschmiede, Paradegezäh der versilberte Schmiedehammer, an langem Stiel
  • 1 Beamter, Abschluss des Bergbaublocks

Hüttenwesen

  • 1 Beamter der Hütte als Anführer des Hüttenblocks
  • 1 Knappschaftsältester der Hütte mit den Hütteninsignien
  • Amalgamierer, Paradegezäh der Amalgamierrechen
  • 3 Beamte mit der Hüttenfahne (weißer Untergrund)
  • Schmelzer, Paradegezäh Forkel, Stecheisen oder Glätthaken
  • Bergakademisten, Paradegezäh das Steigerhäckchen
  • Blaufarbenwerker, Paradegezäh die Kelle. Die Blaufarbenwerker wurden mit aufgenommen, weil das frühere Blaufarbenwerk Niederpfannenstiel später als Nickelhütte Aue zum damaligen VEB Bergbau- und Hüttenkombinat gehörte.
  • Schwefelhüttenarbeiter, Paradegezäh Forkel, Stecheisen oder Glätthaken
  • 4 Häuer als Fackelträger

 

 
 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk