07.01.2012 - Besichtigung Glockenturm Nikolaikirche Drucken

Das erste Treffen der Kindergruppe 2012


Unsere 1. Informationsveranstaltung fand in der Nikolaikirche in Freiberg statt. Obwohl wir Freiberger sind und schon viel über unsere Heimatstadt wissen, gibt es trotzdem immer wieder neues zu erfahren. So hielten Susanne und Heiko Götze, sowie Knut Neumann für uns viel Informatives und Wissenswertes für uns bereit.
Wir haben erfahren das einige Mauern der Nikolaikirche bis in die Gründungszeit der Stadt Freiberg zurück reichen und somit zu den ältesten Teilen der Stadt gehörte. Sie ist die zweitälteste Kirche der Stadt. Dieses Gebäude dient nicht mehr als Kirche. Der Grund dafür war, die immer weiter sinkende Anzahl von Kirchenmitgliedern. Die Gemeinden der Petrikirche und Nikolaikirche wurden vereint. Seit 1976 bis 1992 wurde die Kirche als Lagerraum von Theater genutzt. Im Jahre 1992 traf die Stadt Freiberg die Entscheidung diese Kirche  als Konzert- und Tagungshalle umzubauen. Außerdem hatten wir die Möglichkeit den linken Glockenturm zu besteigen. Zu einer wunderbaren Aussicht über die Freiberger Altstadt, konnten wir im Turm eine große Hillingerglocke aus Bronze mit einem Gewicht von 2050 kg und einem Durchmesser von 159,5 cm bestaunen. Sie wurde 1487 in der Freiberger Glockengießerwerkstatt Oswald Hillinger gegossen.
Für die interessanten Ausführungen von Suanne möchten wir uns recht herzlich bedanken. Dank gilt auch Heiko und Knut.


Mit einem Glück Auf
Florian & Max Breitfeld

Weitere Bilder

 

 
Seite zurück