09.06.2013 - Hochwasserschadensbeseitigung in Halsbach Drucken

Am 2. und 3. Juni 2013 wurde das Grundstück von Familie Bieneck in Halsbach an der Freiberger Mulde durch das Hochwasser stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Schäden waren glücklicherweise nicht so groß wie beim Hochwasser 2002, trotzdem waren Grundstückszufahrt, Garagen und die Wiese nicht mehr nutzbar.
Nach einen kurzen Besuch am 04.06.2013 waren sich die Fachgruppenleiter der „Jungen Generation“ und der Kindergruppe einig, dass hier Hilfe gebraucht wird. Schließlich haben wir auf diesem Grundstück schon einen Familienwandertag unseres Vereines ausklingen lassen und die Kindergruppe trifft sich jedes Jahr zum Zeltlager bei Familie Bieneck in Halsbach.
Am 8. Juni 2013 trafen sich 25 Mitglieder unseres Vereins zum gemeinsamen Arbeitseinsatz bei Familie Bieneck. Nach 8 Stunden Arbeit konnten die Garagen wieder genutzt werden, die Grundstückszufahrt war wieder befahrbar und die Wiese war zum größten Teil vom angespülten Schotter befreit. Die Arbeit unserer Mitglieder im Alter zwischen 10 und 71 Jahren hat sich gelohnt, auch wenn noch nicht alle Schäden behoben werden konnten. So bald der Grundwasserstand es zu lässt, werden wir auch die restlichen Schäden beseitigen, schließlich will die Fachgruppe Kinder am 6. Juli 2013 auf diesen Grundstück wieder ihr Zeltlager aufschlagen.
Wir wünschen Familie Bieneck alles Gute und bedanken uns für die gute (und nicht selbstverständliche) Verpflegung zum Arbeitseinsatz.

Heiko Götze

Am 10.06.2013 erreicht uns folgende Nachricht:

 

Am Samstag den 08.06.2013 gegen 8:00 Uhr wurden wir von einer Ameiseninvasion heimgesucht. Dabei handelte es sich um die äußerst fleißige und freundliche HFBHK-Ameise. Mit Gartengeräten und Schubkarren bewaffnet stürmten sie den Talweg 39 und traten den Feldzug gegen die Hochwasserschäden an. Selbst gegen Hunger und Durst hatten sie reichlich Vorsorge getroffen. Am zeitigen Abend verließen uns die HFBHK-Ameisen wieder und hinterließen die "Bieneck-Alm" in einem Zustand der Ordnung. Kaum zu glauben, dass die Mulde vor knapp einer Woche unseren Garagenvorplatz auf die Wiese gespült hatte.

Wir sind überglücklich und danken allen, die sich so aufgeopfert haben.

Mit einem herzlichen Glück Auf verbleiben

 

Hartmut, Gabi, Martin und Thomas Bieneck

 

Weitere Bilder

 

 

 
Seite zurück