17.10.2013 - Der Wanderer Thomas Böttcher vom R. SA Drucken

Es ist nicht der klassische Jacobsweg den Thomas Böttcher auf seiner Tour durch Sachsen
entlang wandert, aber es ist trotzdem anerkennenswert. Von Görlitz führt seine Route über Tharandt nach Freiberg wo er am Donnerstag von Mitarbeitern des Freiberger Brauhauses und Hermann Fleischer und Jürgen Pflüger den Mitgliedern der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft begrüßt wurde. Natürlich, wie konnte es sein, mit Freiberger Gersten- saft. Nach einem ausgiebigen Bad im Johannisbad, einer ruhigen Nacht und gestärkt durch ein ordentliches Frühstück, haben wir ihm uns vorgenommen. Wir, die Mitglieder unseres Vereins, Christian Schmiedgen, Hartmut Friedrich, Jürgen Pflüger und Hermann Fleischer.
Zaghaften Schrittes war Böttcher bereit, uns zum Glockenturm unseres Vereins zu folgen.
Noch in der Dunkelheit musste er uns seinen Namen nennen, seinen Stand und seinen Beruf.
Also so wie beim echten Arschledersprung. Nach vollbrachtem Sprung über's Leder bekam er es angelegt und natürlich vom Bergbeamten einen ordentlichen Schlag auf's Leder. Zum Abschied bekam er seine Urkunde, durfte die Glocke 5mal anschlagen und wurde mit den besten Wünschen auf seinen Weg nach Oederan verabschiedet. ( Und das alles ohne Bier )

 

 
Seite zurück