30.11.2013 - Eröffnung Weihnachtsmarkt in Chemnitz 2013 Drucken

Es ist Tradition, dass jedes Jahr am Vorabend des 1. Advents mit der großen Berg- und Hüttenparade des Sächsischen Landesverbandes der Weihnachtsmarkt in Chemnitz und damit die vorweihnachtlichen Bergaufzüge der Knappschaften im Erzgebirge festlich eröffnet werden. Die enge Heimatverbundenheit der Berg- und Hüttenleute mit ihrer Region wird zum Ausdruck gebracht.

 

Der im Erzgebirge Mitte November gefallene Schnee war durch eine Warmwetterperiode leider wieder zu Wasser geschmolzen. Deshalb gab es einen grünen 1. Advent.

 

Wie im Vorjahr hatten sich für die Parade in Chemnitz ausreichend Teilnehmer gemeldet. So fuhren 34 Vereinsmitglieder mit einem großen Bus von „Gründer-Reisen“ bereits ab 11.00 Uhr nach Chemnitz. In unserer Stammgaststätte „Sächsischer Hof“ hatten wir ausreichend Zeit, bei Glühwein und Bier sowie einem Imbiss oder Mittagessen, die Zeit bis zur Parade sehr gut zu überbrücken. Zum bereits vierten Mal übernahm unser Verein ein Getränk der freien Auswahl. Ausgestattet mit der Standarte war unser Verein gut als „Die Freiberger“ zu erkennen. Aufgrund des regnerischen Wetters, wurde kurzfristig in Chemnitz beschlossen, die Bergfahne im Bus zu belassen.

 

Bereits zum fünften Mal erfolgte die Aufstellung zur Parade auf dem Theaterplatz. Günther Zielke von der Seiffener Berg- und Hüttenknappschaft wurde wie jedes Jahr vom BK Nitschke zu seinem nunmehr 63. Geburtstag beglückwünscht und mit einem Schnäpschen angestoßen. Die große Berg- und Hüttenparade der erzgebirgischen Bergbrüderschaften mit rund 650 Trachtenträgern aus 29 Vereinen und über 250 Bergmusikern aus 7 Bergkapellen marschierte vom Theaterplatz über die Straße der Nationen vorbei am „Chemnitzer Hof“ und der Oper über die Brückenstraße zur Stadthalle. Wir liefen zwischen der Bergkapellen Seiffen und Thum, so war der richtige Marschrhythmus nicht einfach einzuhalten. Die vielen Schaulustigen, man sprach von knapp 16.000 Zuschauern entlang der Marschstrecke, erlebten wieder eine der größten Berg- und Hüttenparaden in Chemnitz und konnten sich einen Eindruck über die Pflege der erzgebirgischen Traditionen machen.

 

Zur Eröffnung sprach der Vorsitzende des Landesverbandes der Sächsischen Berg-, Hütten- und Knappenvereine BK Dr. Henry Schlauderer und dankte allen Teilnehmern für Ihr Erscheinen. Die wiedergewählte Oberbürgermeisterin von Chemnitz Frau Dr. Barbara Ludwig richtete in ihren kurzen Ansprachen ebenfalls Dankesworte an die Teilnehmer und Gäste. Im Anschluss gestalteten alle teilnehmenden Berg- und Hüttenkapellen ein vorweihnachtliches Konzert. Leider setzte in den letzten 15 Minuten Regen ein und das Ende wurde freundlicherweise beschleunigt. Der Ausmarsch aller Vereine und Kapellen erfolgte wieder zur Brückenstraße, wo die Busse standen.

 

Pünktlich um 16.00Uhr traten wir mit einem guten Gefühl die Heimreise an.

 

 

Bergkamerad

Uwe Nitschke                                                                                                                        

 
Seite zurück

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk