Keine aktuellen Veranstaltungen.

28.01.2016 - Uniformpräsentation der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft im Mehrgenerationenhaus am Wasserberg Drucken

Seit 10 Jahren gibt es im Freiberger Wohngebiet Wasserberg das Mehrgenerationenhaus, auch „Buntes Haus“ genannt. Es ist inzwischen aus dem sozialen und kulturellen Leben Freibergs nicht mehr wegzudenken.

Viele Sport- und andere Gruppen nutzen die Räumlichkeiten des Hauses, insgesamt etwa 650 Besucher  wöchentlich. 58 ehrenamtliche Helfer sichern den laufenden Betrieb. Es gab immer mal wieder ein Zittern um die Finanzierung; nunmehr ist nach Auskunft der Leitung des Mehrgenerationenhauses die finanzielle Absicherung für 2016 gesichert. Diese Unterstützung hat das Haus mehr als verdient.

Eine wöchentlich stattfindende Begegnung ist das "Lese-Cafe", jeweils am Donnerstag 10 Uhr. Im Rahmen dieses Lese-Cafes gibt es in loser Reihenfolge Vorträge, Lesungen u.ä. So auch am 28. Januar dieses Jahres. Diesmal fanden sich 11 Mitglieder der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft ein, um ihre Uniformen vorzustellen. Außerdem solten die Besucher etwas über unseren Traditionsverein und die Geschichte der Berg- und Hüttenparaden in Freiberg erfahren. Die Uniformen der Bergbaugewerke (Häuer, Bergzimmerling, Bergmaurer, Bergschmied), der Hüttengewerke (Schmelzer, Amalgamierer,Schwefelhüttenarbeiter, Blaufarbenwerker) sowie die der Bergbau- und Hüttenältesten und der Bergbeamten wurden hinsichtlich Bekleidung, Ausrüstung und zugehöriges Gezähe erläutert.

Die anwesenden etwa 20 Besucherinnen und Besucher verfolgten mit grosser Aufmerksamkeit und Interesse den Aufführungen. Da diese fast ausschliesslich in Freiberg wohnen war ihnen das Bild der Berg- und Hüttenparaden natürlich vertraut, und trotzdem gab es ein ganzen Menge Neues und bisher nicht Bekanntes zu hören.

Wie kann es bei einer berg- und hüttenmännischen Veranstaltung in Freiberg anders sein: zum Abschluss erklang unsere Standeshymne, das Steigerlied, im gemeinsamen Gesang. Unser Auftritt wurde mit viel Beifall und Zustimmung belohnt.

Das Team des Bunten Hauses betreute unsere Abordnung auf das Beste. Nach unserer Vorstellung gab es als Dank des Bunten Hauses Kaffee und Torte (für deren exzellenten Geschmack ist das Haus recht bekannt!) sowie eine Piccolo-Flasche Sekt. das gefiel uns sehr und dem Haus-Team gebührt dafür grosse Dank.

In Summe glauben wir, etwas für die berg- und hüttenmännische Traditionspflege sowie die Bekanntheit unseres Vereins getan zu haben.

Bergkamerad Dr. Eberhard Pönitz

 
Seite zurück

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk