22.07.2017 - Reise nach Südtirol Drucken

Es waren 80 Mitglieder unseres Vereins und Ehepartner, die sich am 17. Juli 2017 mit Eberhard Travel in Richtung Südtirol aufmachten. Ziel waren die Berge und die Bergwerke um Sterzingen und Innsbruck. Für den letzten Tag der Reise hatten sich die Vereinsmitglieder den Höhepunkt aufgehoben – Besuch der Kirche der heiligen Magdalena in Ridnaun.

An diesem Nachmittag zogen sich die Mitglieder ihre Uniform oder Tracht an und dann marschierten sie, wie in alten Zeiten „ganz in aller Stille" hoch zur Kirche. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden wurde die Feierstunde mit dem gemeinsamen Gesang des Liedes „Wenn schwarze Kittel scharrenweis" eröffnet. Der „Gastgeber" Paul Filizetti stellte im Anschluss die Kirche und die Rolle der Maria Magdalena im Ridnauntal vor. Interessant für die Freiberger war, dass die Heilige für den Bergmann in Südtirol keine herausragende Bedeutung hatte und auch heute noch nicht klar ist, warum die Kirche, weit weg vom nächsten Bergbaugebiet, als Knappenkiche bezeichnet wird. Wir Freiberger fühlten uns in diesem Kleinod der Kunst und des Glaubens wohl und nach dem Gesang des Liedes „Freue dich Freiberg" und einer Lesung durch Michael Erler erklärte Knut Neumann die Rolle der Maria Magdalena für den Raum des Erzgebirges. Überraschend wurden die Gäste, als der Vorsitzende Jürgen Pflüger für seine Verdienste im Verein mit der Medaille des Vorsitzenden „Für besondere Verdienste" auszeichnete. Mit dem Singen unserer heimlichen Freiberger Hymne ging eine interessante Feierstunde zu ende. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Foto vor der Kirche.

Besonderer Dank gilt der Kirchenleitung und Herrn Paul Felizetti, die diesen Besuch ermöglichten.

Knut Neumann

 
Seite zurück