web_links Die Mitglieder der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft waren 1986 angetreten, um die Traditionen weiterzuführen, die ihren Berufsstand auszeichneten. Es waren Männer der Hüttenbetriebe und der Bergwerke des Bergbau- und Hüttenkombinates Freiberg, die die historischen Uniformen mit Stolz das erste Mal am 4. Juli 1986 durch die ehrwürdige alte Bergstadt Freiberg trugen. Sie nahmen damit aber auch eine Tradition wieder auf, deren Ursprünge fast 600 Jahre zurück lag. Die erste urkundliche Erwähnung einer Freiberger Bergknappschaft geht auf das Jahr 1400 zurück. Zu dieser Zeit gab es in Freiberg auch mehrere Altarbruderschaften. Kurze Zeit später zogen die Schmelzer nach und von den Bergschmieden des Freiberger Reviers wissen wir, dass 1560 auch ihre Vereinigung schon seit langer Zeit bestand. Mit der Gründung der Versicherungen im 19. Jahrhundert verloren diese Knappschaften, die Jahre zuvor versucht hatten in Vereinen fortzubestehen, ihre letzte Grundlage.

Heute gehören zur Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft e.V. über 410 Mitglieder. Frauen, die schon zu den Anfängen der Knappschaft im 1500 Jahrhundert mitwirken durften, und die seit 1991 Vereinsmitglied werden können, sorgen dafür, dass neben der Berg- und Hüttenparade in Festumzügen Familien des Berg- und Hüttenwesens auftreten können. Dabei marschieren neben den Frauen und Männern seit 1996 auch die Kinder und Jugendlichen der Kindergruppe. Die Mitglieder sind in ihrer historischen Kleidung in jedem Jahr in Freiberg zum Bergstadtfest, das am letzten Juniwochenende stattfindet und zur Vereinsmettenschicht, am Sonnabend vor dem 2. Advent, zu sehen.

2a3f042c-c941-4f14-aae8-8c500e6df0ae.JPG

Nachrichten, Berichte und Meldungen

02.09.2019 - Kindergruppe auf Geocaching "Glück Auf - Bergkgeschrey auf der Grabentour" unterwegs

Bei sonnigem Septemberwetter begaben wir uns am 28.09.2019 auf Geocachingtour. Mit Handy und Klemmbrett „bewaffnet“ wanderten wir von Krummenhennersdorf aus durch Wälder. Unsere Koordinaten führten uns zu einem Mundloch mit einigen kleinen Bewohnern – den süßen Fledermäusen. Außerdem kletterten wir auf Felsgestein und entdeckten einen... Weiterlesen...
14.09.2019 HFBHK "Auf Humboldts Spuren" und beim Großen Sächsischen Bergmännischen Zapfenstreich zur Übergabe der Welterbe-Urkunde auf dem Freiberger Obermarkt

Welch ein Tag für die Montanregion Erzgebirge-Krusnohory! Welch ein Tag für die Silberstadt Freiberg! Welch ein Tag für die Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft! Der 14. September 2019 war schon lang geplant für eine Alexander von Humboldt ehrende Berg- und Hüttenparade (in offiziellen Ansprachen und sonstigen Reportagen leider... Weiterlesen...
07.09.2019 - Der Chor der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft bei „Macht Musik“ in der Freiberger Altstadt

„Wer zählt die Völker, nennt die Namen…“ möchte man mit Friedrich Schiller ausrufen, wenn man das Gewimmel am Sonnabend in Freiberg`s Altstadtgassen und am Obermarkt sah. Das Gewimmel ward verursacht durch eine große Anzahl von „Musik-Machenden“ (geschätzt 450) und von ausgesprochen zahlreichen Besuchern, die mit der am gleichen... Weiterlesen...
11.08.2019 Der Chor der HFBHK und weitere Bergkameraden auf der Landesgartenschau in Frankenberg

Es sollte ein heisser Tag werden. Nicht nur von der Lufttemperatur her. Der Tag versprach anstrengend zu werden und er wurde es auch. Eine ansehnliche „Freiberger Delegation“ machte sich auf, um die sonntäglichen Besucher der bunten Blumen- und Pflanzenschau in Frankenberg mit der Berg- und Silberstadt Freiberg bekannt zu machen. Zur... Weiterlesen...
12.08.2019 Die Fachgruppe Bergbaugeschichte der HFBHK auf Exkursion zum Alten Kalkwerk Miltitz

Jedes Jahr im August ist fuer die Mitglieder der Fachgruppe Bergbaugeschichte der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft Exkursionszeit. In den vergangenen Jahren besuchten wir z.B. die Binge in Geyer (2018), den Tagebau Schleenhain, das Kraftwerk Lippendorf (2016) und das Kalkwerk Hermsdorf der GEOMIN Erzgebirgische Kalkwerke... Weiterlesen...
16.07.2019 - Berg- und hüttenmännische Aufwartung am Grabmal von Friedrich Wilhelm Heinrich von Trebra

Als erste Veranstaltung der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft nach der Verleihung des Titels „Weltkulturerbe der UNESCO" gab es am 200. Todestag des verdienstvollen Oberberghauptmann von Trebra eine berg- und hüttenmännische Aufwartung an dessen Grab auf dem Donatsfriedhof zu Freiberg. Dieses traditionelle ehrende Ritual... Weiterlesen...
07.07.2019 - Silbernes Jubiläum trifft Welterbetitel

Am 07.07.2019 feierte die Saigerhüttenknappschaft im Saigerhüttenverein Olbernhau-Grünthal e.V. den 25. Jahrestag ihrer Wiedergründung. An der Festveranstaltung nahm auch die Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft e.V. mit einer Abordnung von neun Bergkameraden in historischer Uniform teil. Die Anreise erfolge in... Weiterlesen...
06.07.2019 - Der Chor der HFBHK und weitere Bergkameraden bei der 1.Bergparade in Domsdorf/Brandenburg

Die Brikettfabrik „Louise“ in Domsdorf, einem Ortsteil der südbrandenburgische Stadt Uebrigau-Wahrenbrück im Landkreis Elbe-Elster wurde 1882 in Betrieb genommen. Sie ist damit die älteste Brikettfabrik Europas und lieferte ein Jahrhundert lang Braunkohlenbriketts bis in den Raum Berlin. Sie ist nunmehr ein Technisches Denkmal. Dank des... Weiterlesen...

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk